Eröffnungsfeier Kirchweihschießen 2016

Mit einem kleinen Klack hat es also begonnen. Die diesjährige Kirchweih 2016 in Gunzenhausen ist mit einem Schuss aus einem Luftgewehr durch unseren 1. Bürgermeister Herr Karl-Heinz Fitz offiziell eröffnet worden.

Am vergangen Samstag, den 20.08.2016, lud die Königlich Privilegierte Hauptschützengesellschaft 1429 Gunzenhausen zur Eröffnung ihres traditionellen Kirchweihschießens ein. Die Schützenmeister Marcell Kampe und Jens Zirkler freuten sich über die zahlreich erschienenen Gäste. Wie in jedem Jahr läutet das Kirchweihschießen der traditionsreichen Hauptschützengesellschaft aus Gunzenhausen die Kirchweihzeit in der Stadt ein. Auch in diesem Jahr freuten sich die Mitglieder der HSG über die Anwesenheit des 1. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz, welcher zusammen mit dem 1. Schützenmeister, Herrn Marcell Kampe, die Eröffnung des Stadtpokals und des Sparkassenpokals übernahm. Herr Fitz betonte in seiner Eröffnungsansprache die Beständigkeit der Schützengesellschaft und das Engagement der Mitglieder für die Erhaltung dieser. Er lobte den Verein, welcher der älteste der Stadt Gunzenhausen ist, für seinen ganz besonderen Stellenwert in der städtischen Tradition.

Aber auch der 2. Bürgermeister der Stadt Gunzenhausen, Herr Dr. Hans Peter Neumann ließ es sich nicht nehmen, an dem alljährlichen Event teilzunehmen, denn seinen letzten Platz vom letzten Jahr wollte er natürlich gleich am ersten Schießtag verteidigen.

Ein besonderer Dank der Hauptschützengesellschaft Gunzenhausen geht an die Sparkasse Gunzenhausen, mit ihren Vertretern Michael Hackenberg & Amelie Lautner, für die fortlaufende Unterstützung des Vereines. Herr Hackenberg, der sich auch als guter Schütze herausstellte, dankte für die Arbeit der Mitglieder und sicherte die weitere Unterstützung der Sparkasse Gunzenhausen zu. Dafür ist die HSG sehr dankbar. Ohne Unterstützung der hiesigen Unternehmen wäre das Vereinsleben aller Vereine in Gunzenhausen nicht in diesem Maße möglich.

Der stellvertretende Landrat, Herr Robert Westphal, schloss sich seinen Vorrednern an. Er lobte die Tradition vieler Vereine im Landkreis Weißenburg / Gunzenhausen, welche das Leben der hier lebenden Menschen um ein Vielfaches verbessern. Vereine bereichern das Leben der Menschen und sind ein wichtiger Teil der Kultur. Auch auf Grund dessen, sind wir als Gunzenhäuser Schützengesellschaft stolz auf die Unterstützung des Landkreises und dessen Vertretern.

Ein weiterer Dank geht an Frau Heidi Eiden und ihr Team, welche die Hauptschützengesellschaft Gunzenhausen und ihre Gäste bei jedem Fest mit ihren köstlichen Speisen verwöhnt. Es ist jedes Mal ein fränkischer Gaumenschmaus. Auch dieses Mal haben die Bratwürste der Gunzenhäuser Gastronomin sehr lecker geschmeckt.

Natürlich wurde auch an diesem Abend der Schießsport nicht vergessen. Im Kampf um die Krone ließen alle Anwesenden die Kugeln aus den, vom Verein gestellten, Luftgewehren und Luftpistolen fliegen. Im eigens geschaffenen Wettbewerb der Prominenz erzielten Herr Heinz Schachermeyer den 1. Platz, Herr Jürgen Brenner den 2. Platz und Frau Neumann den 3. Platz. Die HSG gratuliert den Schützen zu dem sehr guten Ergebnis.

Aber auch die ersten Mannschaften zeigten ihre Künste im Rahmen der Stadtmeisterschaft. Ergebnisse werden natürlich noch nicht verraten. Jedoch haben die Abordnungen von Feuerwehr und Polizei bereits gute Ergebnisse erzielt. Die große Auszählung wird aber erst in eineinhalb Wochen erfolgen. Dann wissen wir wer der beste der Stadt ist.

Die Königlich Privilegierte Hauptschützengesellschaft 1429 Gunzenhausen freut sich auf einen gut besuchten Wettbewerb und freut sich auf die bevorstehende Kirchweih 2016.

DSC 0460 (Andere)
Aperture: 3.5Camera: NIKON D5100Iso: 3200Orientation: 1
« 1 von 17 »

 

Grillfest 2016

Ja es war mega lecker!!!!

Auch in diesem Jahr lud die Vorstandschaft die Mitglieder der HSG zum traditionellen Grillfest in das Schützenhaus ein.

Die Spannung, was letztendlich auf dem Grill landen würde, wurde bis kurz vor Beginn der Schlemmerei hoch gehalten.

Als unser 2. Schützenmeister (gleichzeitig ab sofort auch 1. königlicher Grillmeister der HSG!!!) Jens Zirkler die Tore zum Grillinneren lüftete, waren die Augen der Gäste hell erfreut. Es drehte sich mit schöner Schwingung eine 42! Kilogramm schwere Sau im Ofen der Gaumenfreude.

Auch in diesem Jahr haben fleißige Helferlein für eine perfekte Vorbereitung hingelegt. Viele Hände sorgten schon im Vorfeld des Festes für ein schönes Äußeres des Schützenhauses.

Und die leckeren Salate zum Essen möchte ich an dieser Stelle nicht unterschlagen. Einer leckerer als der andere. Ware Meister können wir unter den Mitgliedern der HSG unser Eigen nennen.

Was soll ich nun noch mehr schreiben. Schaut auf die Bilder!

Und wer dieses Jahr nicht konnte, sollte nächstes Jahr mal lieber vorbei schauen. So lecker!!!

Das hätte selbst dem „Kini“ mehr als gemundet!!!

 

« 1 von 18 »

 

51. Gauschießen 2016 des Schützengau Hesselberg

Im Rahmen des 50-jährigen Bestehens des Schützenvereines „ENZIAN“ aus Oberschwaningen wurde vom Gau Hesselberg das 51. Gauschießen 2016 in Oberschwaningen ausgeführt.

Nachdem die HSG in diesem Jahr mit einem Gaukönig in seinen Reihen glänzen konnte, ließ es sich eine Abordnung des Vereines nicht nehmen an der Feierlichkeit in Oberschwaningen teilzunehmen.

Wir gratulieren herzlichst unserem frisch gebackenen Gaukönig, Eduard Sand, für den Titel im Bereich Luftgewehr Auflage 1.11.70 Seniorenklasse A / m.

Weiterhin sind wir stolz auf unsere „Bogianer“-Jugend. Wir gratulieren:

Julian Moninger – Gaujugendkönig Bogen 2016

Julius Löhner – Ritter Jugendklasse Bogen 2016

« 1 von 25 »

Grillfest der Bogensparte 2016

Und es war mega lecker!!!

Was soll man da noch mehr zu sagen!

Ich möchte Euch Bogianern

im Namen aller geladenen Gäste hiermit ein ganz großes

Danke schön

schicken!

Der Tag war einfach super. Wetter toll, Essen mega lecker (einen super Grillmeister habt Ihr ;o)) und das Bogenschießen für Jedermann war auch der Knaller.

Einfach ein schöner und gelungener Tag für Jung und Alt.

 Macht weiter so!

Vielleicht hat sich ja auch das ein oder andere neue Mitglied für die Bogensparte gefunden. 

 

 

Post von S. K. H. Luitpold Prinz von Bayern

Ihre Königliche Hoheit Luitpold Prinz von Bayern hat sich auf die Feier zum 500 jährigen Bestehen des Reinheitsgebotes gemeldet.

Diese Nachricht möchten wir gerne mit all unseren Mitgliedern teilen.

Prinz Luipold

500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot – Jubiläumsfest Schloss Kaltenberg

500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot – eine königliche Begegnung.

Im Rahmen der in ganz Bayern vollzogenen Feier zum 500-jährigen Bestehen des Bayerischen Reinheitsgebotes lud Ihre Königliche Hoheit Luitpold Prinz von Bayern über 290 Vereine, 190 Fahnenabordnungen, 1.300 Musiker und einige tausend Besucher aus ganz Bayern zur Jubiläumsfeier auf Schloss Kaltenberg in Oberbayern ein. Auch eine Abordnung der Königlich Privilegierten Hauptschützengesellschaft 1429 Gunzenhausen war geladen und machte sich auf den Weg, um mit dem Prinzen und allen Bierliebhabern die Reinheit des Bieres zu feiern.

Bereits bei der Ankunft am Schloss Kaltenberg konnte man das große Fest erahnen, welches sich S. K. H. Luitpold Prinz von Bayern gewünscht haben muss. Auf dem Parkplatz erwartete ein riesiger Heißluftballon, knallgelb und mit dem Kaltenberger Brauereilogo verziert, die in Scharen anströmenden Gäste. Musikergruppen, Trachten- und Traditionsvereine, Schützengesellschaften, Jagdgenossenschaften wie auch Weißbier-Fanvereine folgten der Einladung. Es war ein buntes Treiben.

Die Fülle von farbenprächtigen Gewändern, Trachten und Uniformen erinnerte an vergangene Tage und erhellte die Augen der angereisten Vereinsmitglieder genauso, wie die der Zuschauer und extra angereisten regionalen und überregionalen Politiker. Man sah alles, vom kleinen neu gegründeten Verein bis hin zu königlich oder kaiserlich privilegierten Vereinen mit ihren jahrhundertealten Traditionsgewändern. Es war ein Augenschmaus für jeden, der die bayerische Kultur liebt.

Auch die Kgl. Priv. Hauptschützengesellschaft aus Gunzenhausen zeigte mit ihrer kleinen Abordnung, angeführt durch die Schützenmeister Marcell Kampe und Jens Zirkler, dass auch in Gunzenhausen die bayerische Tradition gerne aufrechterhalten wird. Mit den Schützen Carmen Franz, Wolfgang Zirkler, Thomas Luger, Christoph Ilmert und dem Fahnenträger zeigte sich der Gunzenhäuser Verein mit seiner prachtvollen Vereinsfahne von seiner schönsten Seite.

Während des circa 2 Kilometer langen Festzuges in die Arena zu Schloss Kaltenberg, vorbei an der örtlichen Kirche, bestaunten tausende von Schaulustigen den farbenfrohen Festzug. Die Kapellen spielten ihre schönsten Stücke und begeisterten mit schönen Melodien nach bayrischer Art.

Empfangen von königlichen Rittern am Schlosstor liefen die geladenen Vereine in der Arena ein. Die Fahnenträger mit Ihren wunderschönen Fahnen, eine prächtiger als die andere, säumten den Innenbereich der Arena, in der die örtlichen Pfarrer den Gottesdienst zu Ehren des Bieres abhielten. Die Anwesenden durften, auch während des Gottesdienstes, ein oder zwei Schluck des edlen Gerstensaftes nehmen.

Im Anschluss an den von circa 1.000 Musikern begleiteten Gottesdienst, konnten sich die Feiernden in Festzelten und an zahlreichen Essens- und Trinkständen den leiblichen Genüssen frönen. Es gab von der Bratwurst, über Spieß- und Rollbraten, bis hin zum bayerischen Obazda natürlich auch die ein oder andere süße Leckerei. Jedoch wurde ein Lebensmittel besonders gerne geordert. Das Bier, lecker und erfrischend zugleich. Zum Preis von genau 500 Cent war der edle Gerstensaft pro Liter zu bekommen. Ob Hell oder Dunkel. Es war ein Hochgenuss die Braukunst der Kaltenberger Brauerei zu konsumieren. Die Stimmung in den Zelten war ausgelassen. Und so wie es wohl auch S. K. H. Luitpold Prinz von Bayern gewollt haben mag, mischten sich die einzelnen Vereinsmitglieder und es wurde ausgelassen gefeiert. Es spielte keine Rolle, ob man aus Franken, Schwaben, Ober- oder Niederbayern kam. Alle feierten friedlich und gesellig miteinander. Selbst Ihre Königliche Hoheit Luitpold Prinz von Bayern ließ es sich nicht nehmen, sich unter die geladenen Gäste zu mischen. Für die Abordnung der Kgl.-Priv. Hauptschützengesellschaft 1429 Gunzenhausen war der Höhepunkt des Tages erreicht, als Ihre königliche Hoheit mit einem Glas seines Bieres zum Anstoßen am Tisch der HSG’ler vorbeischaute.

Alles in allem kann man Ihrer Königlichen Hoheit Luitpold Prinz von Bayern nur für diesen überaus ehrenvollen Tag zu Ehren des Bieres danken. Es war eine Freude für die Mitglieder der Hauptschützengesellschaft Gunzenhausen diesen Tag mitfeiern zu dürfen.

 

Literarischer Stadtspaziergang 2016

In diesem Jahr wurde unser Schützenhaus im Rahmen des „Literarischen Stadtspazierganges“  als Leseort ausgewählt. Mit einer Teilnehmerzahl von über einhundert Besuchern stellte sich die  Veranstaltung als überaus gelungen heraus.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei dem Vorleser, Herrn Rainer Hochreiter, der mit seinen drei Titel, die er vorlas, die Menge fesselte.

Auch unseren HSG’lern, die für die schöne Atmosphäre und die Bewirtung sorgten, möchten wir ganz herzlich danken.

Vielleicht hat es ja dem einen oder anderen bei uns gefallen, und wir können Sie oder Ihn wieder bei uns begrüßen. Gerne auch als Mitglied.

IMG-20160421-WA0008

IMG-20160421-WA0006 IMG-20160421-WA0007 IMG-20160421-WA0009

 

Königsproklamation 2015

Hier sind Sie also! Unsere Schützenkönige / Schützenköniginnen 2015!

Königsproglamation

Hier sind Sie also! Unsere Schützenkönige / Schützenköniginnen 2015!

Sanierungsarbeiten Schützenhaus der HSG Gunzenhausen

Nachdem unser 1. Bürgermeister, Herr Karl-Heinz Fitz, bei unserer Jahreshauptversammlung 2016 die Sanierung der Aussenmauer zum Nachbargrundstück der Gunzenhäuser Jugendkapelle als einen wichtiger Meilenstein im Jahr 2016 ansprach, nahmen drei fleißige Mitglieder das Projekt in die Hände.

Dank unseren HSGler Jens Zirkler, Carmen Franz und Christoph Ilmert erstrahlt die Wand jetzt in einem schönen Gelbton, passend zum Schützenhaus. Jetzt werden wir noch warten, dass die Büsche ihre volle Größe erreicht haben. Dann hat auch die Jugendkapelle ein würdiges Ambiente.

Und selbst für Reinigungsarbeiten am KK Stand fand sich nebenbei noch Zeit.

Wir freuen uns über so fleißige, kleine wie auch sehr große, Helfer!!!

Vielen Dank sagt die gesamte HSG Mannschaft!

 

Sauschießen 2016

Zum Abschluss unseres jährlichen Sauschießens, welches dieses Jahr am 02. & 03. April in unserem Schützenhaus in Gunzenhausen stattfand, lud die Vorstandschaft alle am Wettbewerb teilgenommenen HSG Mitglieder zum Sauessen in die Räumlichkeiten des Gasthauses Loy/Giesa in Unterwurmbach am 09. April ein.

Unser 1. Schützenmeister Marcell Kampe begrüßte alle anwesenden Mitglieder, insbesondere unseren erst kürzlich gewählten Ehrenschützenmeister Heinz Wolf und das frisch gebackene Ehrenmitglied Max Fischer.

In diesem Jahr sind insgesamt 24 Schützen und Schützinnen der Hauptschützengesellschaft Gunzenhausen zum Wettbewerb angetreten. Natürlich war jeder der Anwesenden gespannt, welche Platzierung er oder sie erzielte. Aus diesem Grunde übernahm unser 2. Schützenmeister Jens Zirkler die Ehrung der einzelnen Teilnehmer und verkündete das Gesamtergebnis, welches wie folgt lautet.

Zu den Platzierungen

Freie Schützen

1. Platz: Saukönig mit 188,8 Teiler

Marcell Kampe

2. Platz mit 218,7 Teiler

Stephan Ziegler

3. Platz mit 415,1 Teiler

Georg Bertelshofer

Aufgelegt Schützen

1. Platz: Saukönigin mit 139 Teiler

Monika Siegl

2. Platz mit 248,2 Teiler

Heinz Wolf

3. Platz mit 296,8 Teiler

Max Fischer

Jugend

1. Platz: Jugendsauköniging mit  367,2 Teiler

Jenny Zanon

2. Platz mit 448,5 Teiler

Lucas Vollbracht

3. Platz mit 526,3 Teiler

Anna Bertelshofer

Nach der spannenden Preisverteilung ließen die Mitglieder den Abend in gemütlicher Runde ausklingen und freuten sich an den leckeren Preisen.

Die Hauptschützengesellschaft Gunzenhausen bedankt sich bei allen Teilnehmern.

Unser 1. Schützenmeister und Saukönig 2016 Marcell Kampe (rechts) und sein 2. Schützenmeister Jens Zirkler

Unser 1. Schützenmeister und Saukönig 2016 Marcell Kampe (rechts) und sein 2. Schützenmeister Jens Zirkler

1. Schützenmeister Marcell Kampe mit der Saukönigin 2016 Monika Siegl

1. Schützenmeister Marcell Kampe mit der Saukönigin 2016 Monika Siegl