Sep 06

Siegerehrung beim Gunzenhäuser Kirchweihschießen

Aug 26

Tag des offenen Schützenhauses und Eröffnung des Kirchweihschießens

Am Verganangenen Samstag öffneten sich erneut die Pforten unseres Schützenhasues für sämtliche Interessierte. Anlasslich sind 60 Jahre Schützenhaus und Bogenabteilung. Außerdem wurde am Abend das traditionelle Kirchweihschießen eröffnet.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges und der damit verbundenen Entmilitarisierung Deutschlands verfiel die damalige Schießanlage des HSG Gunzenhausen. Nach Lockerungen der Waffenkontrollgesetze wurde es später wieder möglich in Deutschland den Schießsport auszuüben. Da die Gebäude mittlerweile verfallen waren wurde zuerst in anderen Gebäuden geschossen. Aufgrund der großen Nachfrage wurden die Räumlichkeiten schnell zu Eng und so wurde im Jahr 1955 ein Bauplan für ein Neues Schützenhaus entworfen. Nach 2 Jahren Prüfung des Bauplans beim deutschen Schützenbund konnte 1957 endlich mit dem Bau des bis heute existierenden Schützenhauses begonnen werden.

Bereits 60 Jahre sind nun seit der damaligen Grundsteinlegung vergangen und so wurde das Gebäude im Verlauf der Zeit immer wieder an die neuen Gegebenheiten angepasst.

Auch die Gründung der Bogensparte fällt in das Jahr 1957. Das erste Gebäude Stand am Altmühlüberleiter, wurde jedoch nach 10 Jahren durch Brandstiftung zerstört. Und so fanden sich die Bogenschützen dann auf dem Heutigen Schießplatz zwischen Ober- und Unterhambach (Gemarkung Oberhambach) ein. 1975 Entstand dort eine Hütte welche 2008 durch ein neueres Haus ersetzt wurde.

Anlässlich der beiden 60 Jährigen Jubiläen des Schützenhauses und der Bogenabteilung öffneten wir um 14 Uhr unsere Tore für Interessierte. Die Bogenschützen kamen ausnahmsweise von Oberhambach herein und Stellten Scheiben und Tierattrappen im Garten des Nachbargrundstücks der Musikschule auf. Gegen 17 Uhr endete der Tag der offenen Tür und wir bauten wieder Alles ab. Leider fielen die Besuchermassen dieses Jahr aus, da in den lokalen Printmedien die Einladung nicht erschienen ist.

Am Abend wurde das Traditionelle Kirchweihschießen eröffnet

Gegen 19 Uhr begannen dann die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Kirchweihschießens.

Der erste Schützenmeister Marcell Kampe nutze zuerst die Chance um einen kurzen Überblick über die Geschichte der HSG Gunzenhausen zu bieten und richtete dann seinen Dank an die Helfer der vor kurzem abgeschlossenen Umbaumaßnahmen.

Nach dem Essen bei welchem es wie üblich Bratwürste mit Kraut zu essen gab, begann die Eröffnung des Kirchweihschießens durch 3. Bürgermeister Friedrich Kolb, Stadtrat Werner Falk und Abgesandte der Sparkasse Stefanie Friedel.

Ein besonderes Schmankerl konnte noch Christian Schmidt bieten. Er hatte erreicht das die königlich privilegierte Hauptschützengesellschaft 1429 Gunzenhausen mit seiner Jahrhunderte zurück liegenden Geschichte als immaterielles Kulturerbe anerkannt wurde.

Die Gunzenhäuser Kerwabuam waren eine der Ersten, die Zum Kirchweihschießen angetreten sind.

Uli Gruber vom Altmühl Boten war auch anwesend und sorgte dafür, dass wire in der lokalen Presse vertreten sind.

 

 

Aug 24

Umzug unserer Webseite

Manch einer wird vielleicht in den letzten Tagen bemerkt haben, dass unsere Webseite gestört war.

Die letzten Jahre wurde uns das Webhosting von einem ehemaligen Schützenkollegen kostenlos zur Verfügung gestellt. Leider war das nun nicht mehr möglich, weshalb wir in den vergangenen Tagen zu einem neuen Webhoster umgezogen sind. Die Wahl fiel auf den in Berlin ansässigen Hoster 1blu, bei welchem die Webseitenverschlüsselung mit Let’s Encrypt kostenlos im Paket inbegriffen war. 1blu war somit die günstigste Option für uns, denn als verhältnismäßig kleiner Verein möchten wir natürlich möglichst wenig unserer Mitgliedsbeiträge für kontinuierliche Kosten ausgeben.

Alles sollte nun wieder wie früher funktionieren und wir sind nun endlich verschlüsselt zu erreichen.

Aug 16

Am Samstag, den 19.08.2017 und 02.09.2017 findet kein regulärer Schießbetrieb statt

Aufgrund der Eröffnung, am 19.08.2017 ab 19:00 Uhr, und Siegerehrung, am 02.09.2017 ab 19:00 Uhr, des Kirchweischießens, sowie der Tag der offnen Tür, am 19.08.2017 von 14:00 bis 17:00 Uhr,  findet kein regulärer Schießbetrieb an beiden Tagen statt.

Jul 14

Achtung! Geänderte Schießzeiten ab 01. August 2017

Achtung!

Geänderte Schießzeiten!

Ab 01. August 2017 ist samstags das Schützenhaus nur noch von 14-16 Uhr geöffnet.

Die anderen Tage bleiben unverändert.

Jul 08

Grillfest 2017 der HSG 1429 Gunzenhausen

Hier ein paar Schnappschüsse von unserem Grillfest 2017

20170708_165158 20170708_165123 20170708_165133_001 20170708_165147 20170708_165522 20170708_170141 20170708_170151 20170708_170154 20170708_170950 20170708_170953 20170708_171010 20170708_171013IMG-20170708-WA003920170708_220011

Jul 02

Preisverleihung Raiffeisenpokal 2017 in Enderndorf

Beim diesjährigen Raiffeisenpokalschießen in Enderndorf erzielte die Kgl. Priv. HSG 1429 Gunzenhausen

mit 2981 Punkten

den 2. Platz.

20170701_222639

Mannschafts Ergebnisse:

1. Platz Absberg 3114 Ringe

2. Platz Gunzenhausen 2981 Ringe

3. Platz Muhr am See 2953 Ringe

4. Langlau-Thannhausen 2825 Ringe

5. Enderndorf 2377 Ringe

6. Pfofeld 2188 Ringe

Einzelschützen Ergebnisse HSG Gunzenhausen:

Christian Schmidt LuPi 553 Ringe, bester Teiler 25

Stephan Ziegler LuPi 543 Ringe, bester Teiler 10

Klaus Bittmann LuPi 527 Ringe, bester Teiler 31

Lena Bittmann LG 507 Ringe, bester Teiler 62

Georg Bertelshofer LuPi 443 Ringe, bester Teiler 101

Celina Ziegler LG 408 Ringe, bester Teiler 133

Marcell Kampe LG 395 Ringe, bester Teiler 140 (Streichergebnis)

Dieter Hohlheimer LuPi ? Ringe, bester Teiler ? (Streichergebnis)

 

 

Jun 18

52. Gauschützenfest Schützengau Hesselberg in Meinheim

Auch dieses Jahr war die Kgl. Priv. HSG 1429 Gunzenhausen am 52. Gauschützenfest in Meinheim vertreten.

Es war wieder mal ein sehr schöner Tag.

P1070608 P1070621 P1070624 P1070626 P1070691 P1070647P1070665P1070636 P1070634 P1070680 P1070699 P1070700 P1070713P1070669

Jun 04

120 jähriges Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Aha / Edersfeld

Der Einladung zum 120 jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Aha / Edersfeld folgten wir mir einer Abordnung und verbrachten dort einen schönen Nachmittag.

P1070342P1070347P1070389P1070392P1070559 P1070560 P1070562 P1070563P1070571

Apr 10

Sauschießen 2017 mit Preisverleihung und Sauessen

„Wenn es nach Sauerkraut und Würsten riecht, dann ist bei der Kgl. Priv. Hauptschützengesellschaft 1429 Gunzenhausen Sauschießen angesagt.“

Die Schützen der Kgl. Priv. Hauptschützengesellschaft 1429 Gunzenhausen ehrten am vergangenen Samstag Ihren neuen „Saukönig 2017“. Wie in den vergangenen Jahren wurde die Preisverleihung des Sauschießens traditionsgemäß im Gasthaus Zur Linde der Familie Loy in Unterwurmbach abgehalten. Zu leckeren Blut,- Brat- und Leberwürsten serviert mit leckerem Sauerkraut gesellte sich eine ausgelassene Stimmung zur Preisverteilung des vereinsinternen Traditionswettbewerbes.

Klaus Bittmann, seit diesem Jahr 1. Sport- & Jugendleiter der HSG Gunzenhausen, konnte sich den begehrten Titel „Saukönig 2017“ mit einem 65,2 Teiler aus seiner Luftpistole erkämpfen. Mit diesem Traumergebnis sicherte sich Klaus Bittmann nicht nur 1. Preis, sondern dazu noch die ersehnte Wurstkette samt Schweineschwänzchen.

Das traditionelle Sauschießen läutet Jahr für Jahr die Wettkämpfe für die Schützen der HSG 1429 Gunzenhausen ein. Hierbei messen sich die Vereinsmitglieder in ihrem ersten großen Jahreswettkampf in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole. Jeder Schütze, egal ob mit Kurz- oder Langwaffen, muss nach einer Serie von 30 Schüssen den einen entscheidenden Schuss auf die Sauscheibe abgeben. Da bei dieser Konkurrenz nicht mehr mit Ringen ausgewertet werden kann, entscheidet der sogenannte Teiler. Dieser gibt den Abstand des erzielten Schusses in hundertstel Millimetern von der Mitte der beschossenen Scheibe an.

Neben dem Wettbewerb um die Krone in der allgemeinen Klasse entwickelte sich während des Sauschießens am ersten Aprilwochenende auch in der Jugend- und der Seniorenklasse ein spannender Mehrkampf um die ersten Plätze.

Im Bereich der Jugendsparte konnte sich Lena Bittmann mit einem 287,2 Teiler die Sauscheibe Jugend sichern. Auf die Plätze 2 und 3 schossen sich die Jungschützinnen Celina Ziegler und Anna Bertelshofer.

In der Seniorenklasse, in welcher die Schützen mit Hilfe von Auflage-Böcken schießen, erzielte Eduard Sand mit einem 110,0 Teiler den besten Treffer, gefolgt von Max Fischer und Monika Siegl.

Zum Abschluss der Preisverleihung überraschte 1. Schützenmeister Marcell Kampe unter den Augen des Ehrenschützenmeisters Heinz Wolf nicht nur einen Schützen, sondern gleich die ganze Gesellschaft. Erstmalig in der Geschichte der HSG bekam ein Mitglied der Kgl. Priv. Hauptschützengesellschaft eine Ehrenurkunde im Rahmen des Sauschießens. Für sein Engagement im Verein und die erschwerte Teilnahme am Sauschießen erhielt das langjährige Mitglied Jürgen Eberlein seine spezielle Urkunde in Anerkennung der erbrachten Leistung.

Die Ergebnisse im Einzelnen: Sauscheibe: 1. Klaus Bittmann (65,2 Teiler), 2. Günther Baier (225,4 Teiler), 3. Georg Bertelshofer (232,3 Teiler); Sauscheibe Jugend: 1. Lena Bittmann (287,2 Teiler), 2. Celina Ziegler (335,9 Teiler), 3. Anna Bertelshofer (1.177,2 Teiler); Sauschiebe Auflage: 1. Eduard Sand (110,0 Teiler), 2. Max Fischer (174,6 Teiler), 3. Monika Siegl (262,3 Teiler).

 

IMG-20170410-WA0017 - Kopie
« 1 von 66 »

Ältere Beiträge «